Ausbildungsmarketing – nutzen Sie es schon?

Ausbildungsstellen bleiben unbesetzt, es melden sich zu wenig Bewerber, es fehlt am Nachwuchs – all das ist in vielen Unternehmen Realität.

Deshalb bleibt das Ziel bestehen: catch them early, catch them young.

Junge Talente für Ihr Unternehmen gewinnen – das ist sicherlich auch für Sie ein wichtiges Ziel.
Gerne möchte ich Ihnen deshalb ein paar Hinweise zum Thema „Ausbildungsmarketing“ geben.

Was ist Ausbildungsmarketing eigentlich?

Ausbildungsmarketing ist eine Unterform von Recruitung oder Personalmarketing. Genau versteht man darunter die Strategie, mit unterschiedlichen Instrumenten gute Auszubildende zu gewinnen und an das Unternehmen zu binden. Das Ziel ist, qualifizierten Nachwuchs nachhaltig zu sichern.

Welche Vorteile könnte ein gezieltes Ausbildungsmarketing für Sie haben?

  • Sie steigern die Anzahl der eingehenden Bewerbungen
  • Sie verbessern die Qualität Ihrer Bewerber
  • Sie erlangen mehr Kenntnisse über zukünftige Auszubildende
  • Sie senken die Kosten für die Bewerbersuche
  • Sie entdecken neue Ansätze in der Personalentwicklung
  • Sie informieren mehr junge Menschen über die Berufe
  • Sie minimieren die Ausbildungsabbrüche
  • Sie verbessern Ihr Image als guter Arbeitgeber

Was sollten Sie sich selbst fragen beim Thema Ausbildungsmarketing?

  • Wie kann ich die Aufmerksamkeit auf mein Unternehmen als Ausbildungsbetrieb lenken?
  • Wie kann ich potentielle Auszubildende gezielt ansprechen?
  • Wie kann ich mich von meinen Wettbewerbern bei der Auszubildendensuche abheben?
  • Welche Erfolgsfaktoren machen die Qualität des Ausbildungsmarketings aus?

Nun noch ein paar praktische Tipps zum Ausbildungsmarketing:

  • Nehmen Sie Kontakt auf zu umliegenden Schulen und Universitäten. Beteiligen Sie sich an Berufsinformationstagen und bieten Sie direkt Betriebsbesichtigungen an.
  • Manchmal bieten Gemeinden oder Bildungspartnerschaften Ausbildungsmessen an. Werden Sie aktiv.
  • Legen Sie auf Ihrer Webseite eine Rubrik über „Ausbildung“ an und berichten Sie ausführlich über die Ausbildungsberufe Ihres Unternehmens.
  • Denken Sie über einen Facebookauftritt nach. Dort können Sie als Unternehmen mit peppigen Anzeigen und Landingpages genau junge Schulabgänger erreichen.
  • Führen Sie Interviews mit Ihren jetzigen Auszubildenden durch, drehen Sie vielleicht einen kleinen Film, und veröffentlichen Sie die Ergebnisse.
  • Wenn Sie sehr mutig sind, betreiben Sie Guerilla Marketing. Aktionen in Cafés, Kinos und Kneipen.
  • Suchen Sie Ort, an denen sich die jungen Leute aufhalten und machen Sie dort Werbung. Plakate an Bushaltestellen, Flyer in Fahrschulautos, zum Beispiel.

Das waren nur ein paar Ideen.  Doch alles in allem. Behalten Sie immer Ihr Ziel im Auge:
„Zeigen Sie den Nutzen des Ausbildungsberufs ebenso auf wie den Nutzen einer Ausbildung in Ihrem Unternehmen.“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Copyright © 2014. Created by OSW Werbung.