Stundenlohn und Mindestlohn für Produktionshelfer

Was ist der Stundenlohn für einen Produktionshelfer?
Wieviel verdient ein Produktionsmitarbeiter?

Diese Fragen habe ich schon des Öfteren gehört und da Sie hier auf dieser Seite sind, werden Sie sich diese Fragen auch gestellt haben.

Aber: es gibt keine pauschale Antwort!

Fakt ist, dass die Stundenlöhne für Produktionsmitarbeiter, auch Produktionshelfer genannt, von verschiedenen Faktoren abhängig sind.

Zum Beispiel variieren die Brutto-Stundenlöhne für Produktionsmitarbeiter (Produktionshelfer) in den verschiedenen Bundesländern. In Bayern, Baden-Württemberg und Bremen kann ein Produktionshelfer im Durchschnitt mehr verdienen als z.B. in Hamburg, Sachsen oder Thüringen.

Ausschlaggebend für den Stundenlohn eines Produktionshelfers ist natürlich auch die Größe des Betriebes, die Dringlichkeit der Stellenbesetzung, die Zahlkraft des Unternehmens und teilweise auch die Dauer der Zugehörigkeit zum Untenehmen.

Zum Brutto-Monatslohn für Produktionsmitabeiter (Produktionshelfer) kann man auch keine klare Aussage machen, solange man nicht die Informationen zu den Zuschlägen für Überstunden und Schichtarbeit, Fahrgeld und Sonderzahlungen miteinberechnet hat.

Auch die Branchenzugehörigkeit eines Unternehmen

s und im Falle der Zeitarbeit auch die Vergleichslöhne von anderen Mitarbeitern haben Einfluss auf den Stundenlohn eines Produktionsmitarbeiters.

Kurzum: es gibt keine pauschale Antwort auf die Frage „Was verdient ein Produktionshelfer?“

Wie hoch ist der Mindestlohn für einen Produktionsmitarbeiter, auch Produktionshelfer genannt?

Bei dieser Frage sieht es ein klein wenig anders aus.

Produktionsmitarbeiter, die über die Zeitarbeit eingesetzt sind, dürfen in

Westdeutschland seit November 2013 nicht unter 8,50 Euro/h brutto
und in Ostdeutschland nicht unter 7,80 Euro/h brutto verdienen.

Merken Sie sich also diese Daten (Stand 02/2014). Jeder, der Ihnen innerhalb der Zeitarbeit weniger als diese Stundenlöhne anbietet und an Tarifverträge gebunden ist, handelt rechtswidrig.

Definition von Produktionshelfer:

Der Begiff „Produktionshelfer“ kommt fast nur in der Zeitarbeit vor. Es handelt sich um Hilfsarbeiter, die in der Regel in Industrieunternehmen für verschiedene Herstellungsprozesse eingesetzt werden.

In vielen Fällen sind es ungelernte Arbeiter, die über die Arbeitnehmerüberlassung an Unternehmen abgegeben werden, und sich in verschiedenen Bereichen beweisen zu können.

Ich bevorzuge eher den Begriff „Produktionsmitarbeiter“, da der Begriff „Produktionshelfer“ einen abwertenden Beigeschmack erhalten hat.

Ein Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar
  • Eine sehr gute Erklärung, die dem ein oder anderen, der über eine Zeitarbeitsfirma beschäftigt ist, ganz sicher einige Fragen beantworten wird. Solche Artikel sind doch immer wieder eine große Hilfe, um sich ausführlich informieren zu können.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Copyright © 2014. Created by OSW Werbung.